30.06.2016

Presse­mitteilungen

GS agri veranstaltet Fachtagung für Schweinehalter

Aktuelle Herausforderungen in der Tierhaltung, wie z.B. die Düngeverordnung und die Antibiotikareduktion, erfordern neues Denken in der Fütterung von Mastschweinen. Aus diesem aktuellen Anlass veranstaltete die GS agri am Mittwoch, den 29. Juni 2016 eine Fachtagung für Schweinehalter mit interessanten Themen und fachkundigen Referenten. Mehr als 200 interessierte Teilnehmer fanden sich pünktlich um 19:00 Uhr im voll besetzten Hotel Landhaus Pollmeyer in Friesoythe-Thüle ein.
Nach einer kurzen Eröffnung und Begrüßung von Heinz Neesen, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der GS agri, hielt Frau Dr. Saara Sander vom Institut für Tierernährung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover einen interessanten Vortrag zum Thema „Umweltverträglichkeit und Tiergesundheit - Möglichkeiten einer intelligenten Tierernährung“. In ihrem Vortrag ging sie unter anderem darauf ein, wie man heute schon mit einer vierphasigen RAM-Fütterung gegenüber der bekannten zwei- oder dreiphasigen RAM-Fütterung weiter die Nährstoffausscheidung reduzieren kann. Des Weiteren erläuterte sie den Nährstoffbedarf für das Immunsystem von Schweinen.
Direkt im Anschluss stellte Herr Stefan Büngener-Schröder, zuständig für Futtermitteloptimierung und Beratung bei der GS agri, ein neues Konzept mit einer sechsphasigen Fütterung in der Schweinemast vor. Mit diesem Konzept hat die GS agri in einem Praxisversuch mit über 5.000 Schweinen die theoretische Nährstoffausscheidung von Stickstoff und Phosphor um über acht Prozent reduzieren können.
Einen Vortrag zum Thema Tiergesundheit und Wasserhygiene hielt anschließend Frau Tanja Stout, Entwicklungsleiterin der Perstorp Gruppe. Sie betonte während ihres Vortrags, dass die Tränkwasserhygiene von entscheidender Bedeutung für die Gesunderhaltung und Leistung der Tierbestände ist.
Den Abschluss der Veranstaltung bildeten ein reichhaltiges Buffet sowie eine abschließende fachliche Diskussion zwischen den Referenten und den Landwirten/innen. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, in kleinerer Runde die gewonnenen Erkenntnisse zu diskutieren und den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

PDF: GS agri veranstaltet Fachtagung für Schweinehalter